Die Bedeutung von Ignis Fatuus

"Die Irrlichter sind ein Phänomen, das beinahe auf der ganzen Welt bekannt ist. Ebenso vielfältig wie seine Erscheinungsformen sind auch seine Namen. In Deutschland sind regional unterschiedliche Bezeichnungen für das Irrlicht überliefert: Buchelmännle, Dickepot, Huckepot, Irrwisch, Irrfackel, Spoklecht, Stölkenlicht, Lüchtemänneke, Totenkerze, Tückbold, Tümmelding.

Ignis Fatuus, also Narrenlicht, lautet der lateinische Name für Irrlicht; denn nur ein Narr folgt seinem trügerischen Flackern." Anders herum ist es gerade der Narr, der es vermag sein Publikum in eine andere Welt zu führen. Wenn er außerordentlich begabt ist, ist er sogar hin und wieder in der Lage, seine Zuschauer bis hin in die Welt der Glückseeligkeit zu führen, auf die Insulae fortunatae.

Ignis Fatuus, die "Narrenlichter", das ist der Name dieser Showgruppe. Warum haben wir uns gerade für diesen Namen entschieden?
Einerseits sind es die Narren, denen nachgesagt wird, dass sie handeln ohne groß nachzudenken. Andererseits steht das Wort Narren für all diejenigen, die es zu ihrem Handwerk gemacht haben andere in die Welt der Faszination zu entführen. Zu ihnen zählen auch Gaukler, Akrobaten, Tänzer und Schausteller, all jene, die ihr Leben der Bühne und dem Publikum verschrieben haben.

Wie auch diese Art der Narren, die Gaukler und Schauspieler, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht unser Publikum in eine andere Welt zu entführen, sie vielleicht auch ein klein wenig vom Weg der Realität abzulenken, wie ein Irrlicht es tut. Eine ganz eigene Welt: die Welt der Narrenlichter; unsere Welt. Die Welt von Ignis Fatuus.
Und vielleicht wird auch unser Weg eines Tages zur Insulae fortunatae, der Insel der Glückseligkeit, führen.
Seit unserer Gründung, am 23.Januar im Jahre 2010 wollen wir es dem Narrenlicht gleichtun und die Menschen in eine andere Welt locken.
Stolz tragen wir die Seelenflamme als unser Zeichen, unsere Farben sind ganz ihr verschrieben, eisblau, weiß und schwarz tragen wir voller Demut als Versprechen ihr gerecht zu werden.
Verschrieben haben wir uns nur der Kunst der Darstellung, ob mit Musik oder ohne, kurz oder lang, lasst euch überraschen! Mit unseren Stücken, die nur einzelne der englischen Sprache vorweisen können, sorgen wir dafür, dass alle uns verstehen, dass alle die Geschichte vor ihren Augen sehen können.
Wo ihr unsere Flamme überall finden könnt, erfahrt ihr hier auf dieser Seite. Schreibt uns ruhig an wenn ihr Fragen oder Wünsche habt, oder wenn ihr einfach nur Hallo sagen wollt. Wir brennen (beißen) nicht  ;)



"Oft sehe ich in die Gesichter der Leute die mir zuhören.
Ich weiß, dass ihre Herren sie prügeln und schänden[…].
Und ich sehe, wie sie bei meinen Carmina lachen und weinen,
wie sie fühlen, was sie sonst weit von sich wegschieben müssen.
Das ist ein gutes Gefühl.
Bei mir sind sie die Könige."
(Zitat aus "Die Gauklerin von Kaltenberg" von Julia Freidank)